Georg Thieme Verlag KG
Georg Thieme Verlag KG

Suchergebnisse zur Ihrer letzten Suchanfrage

Die Auswahl der geeigneten Therapie für einen Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) beruht vor allem auf der Einschätzung seiner Fitness sowie auf weiteren patienten- und krankheitsassoziierten Faktoren. Ein höheres Lebensalter geht zwar mit einem schlechteren Outcome für die AML-Patienten einher, es sollte jedoch nicht allein die Therapieentscheidung bestimmen. 

Insgesamt ist die Prognose der AML mit 5-Jahres-Überlebensraten zwischen 58 % (15-49 Jahre) und 28 % (55-69 Jahre) – im höheren Alter sogar deutlich darunter (8 %) – ungünstig. Damit besteht ein Bedarf zur Therapieoptimierung, insbesondere um eine Progression der Krankheit zu vermeiden und das Überleben der Patienten signifikant zu verlängern.

Die Inhibition des Hedgehog (Hh)-Signalwegs stellt einen relativ neuen Therapieansatz für Patienten mit AML dar. Lesen Sie mehr über diesen neuen Therapieansatz und loggen Sie sich ein.
 

Glasdegib ist ein oraler Inhibitor des Hedgehog-Signalwegs. Seine Wirkung beruht auf der selektiven Bindung an SMO und der in der Folge reduzierten Aktivität des Transkriptionsfaktors GLI und nachgeschalteter Signalwege in AML-Zellen.

Weiterlesen

Die internationale, multizentrische, randomisierte, offene Phase-II-Studie BRIGHT 1003 untersuchte die Therapie mit Glasdegib in Kombination mit LDAC im Vergleich zur alleinigen Gabe von LDAC.

Weiterlesen

Die Therapie mit Glasdegib wird von Patienten mit AML im Allgemeinen gut vertragen; das Sicherheitsprofil ist mit demjenigen älterer Patienten vergleichbar, die mit Chemotherapie oder einem anderen SMO-Inhibitor behandelt werden.

Weiterlesen

Die Filmtabletten können mit oder ohne Mahlzeiten eingenommen werden. Patienten sollten dazu ermutigt werden, ihre Dosis jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit einzunehmen.

Weiterlesen